merken

Freital

Der nächste Funkturm soll weg

Ein markantes Gebäude an der A 17 soll verschwinden. Die Gründe dafür sind die gleichen wie beim Sender Wilsdruff.

Markant steht der Funkturm an der Autobahn A 17 zwischen Dresden-Gompitz und Freital-Wurgwitz. © Foto: Karl-Ludwig Oberthür

Wind und Wetter haben die grüne Farbe des Turmes über die Jahre abblättern lassen. Der Doppelzaun mit Signaldrähten und Stacheldraht erinnert noch daran, dass sich hier einmal so etwas wie ein Hochsicherheitsbereich befand. Schon bald soll all das dem Erdboden gleichgemacht werden. Der markante Funkturm an der Autobahn A 17, zwischen Freital-Wurgwitz und Dresden-Gompitz gelegen, soll abgerissen werden. Das teilt der Eigentümer, die Deutsche Funkturm GmbH, mit. Das Unternehmen mit Sitz in Münster ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom und betreut deutschlandweit rund 29 000 Funkstandorte, so wie an der A 17.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden