merken
PLUS

Radebeul

Der nächste Großbrand in Coswig

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden die Kameraden vom Stadtfest weg an die Industriestraße gerufen. Wieder wird Brandstiftung vermutet.

Wie beim Brand an der Fabrikruine musste auch an der Industriestraße mit sehr viel Wasser von oben gelöscht werden.
Wie beim Brand an der Fabrikruine musste auch an der Industriestraße mit sehr viel Wasser von oben gelöscht werden. © Peter Redlich

Coswig/Weinböhla. Es hört nicht auf in Coswig. Am Freitagabend 21.45 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren weg vom Coswiger Stadtfest und ihren Familien geholt. In der Industriestraße, auf dem Areal der Firma Nestler stand ein sehr großer Sperrmüllberg lichterloh in Flammen. Auf einer Fläche von 25 mal 15 Metern und in einer Höhe von fünf bis sieben Metern wütete das Feuer.

Wie die Coswiger Feuerwehrleute informieren, kamen auch die Kameraden aus Weinböhla zu Hilfe. Wasser holten die Männer mit langen Schlauchbahnen von Hydranten Industriestraße und vom Ziegelweg. Mitarbeiter der Firma Nestler halfen mit einem Bagger, den Haufen und damit unzählige Glutnester auseinanderzuziehen. Dennoch brauchten die Kameraden volle vier Stunden, um die Flammen zu löschen. Erst nach zwei Uhr war der Einsatz beendet.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Die Feuerwehrleute sind sich sehr sicher, dass auch hier wieder Brandstiftung dahintersteckt. “Sonst hätte nicht der gesamte Sperrmüll in dieser großen Ausdehnung sofort gebrannt”, sagen sie. Gefährlich hätte das Feuer auch für die in der Nähe befindliche Bahnstrecke werden können. Polizisten vom Revier Meißen waren ebenfalls zur Absicherung mit vor Ort.

Bereits Anfang Mai und im großen Maß zu Pfingsten gab es in Coswig an verschiedenen Orten Brände, die gelegt worden sind. Zum Beispiel an der alten Zellstofffabrik an der Emil-Hermann-Nacke-Straße sowie an einer Autowerkstatt an der Straße Am Güterbahnhof. Die Kriminalisten der Kriminalaußenstelle der Polizeidirektion Dresden ermitteln dazu bereits intensiv.  

Weiterführende Artikel

Brandstifter gefasst

Brandstifter gefasst

Beweismittel für zehn Brände liegen vor. Am Freitagmorgen holte das Einsatzkommando die Tatverdächtigen ab.

Mysteriöses Graffito am Brandort

Mysteriöses Graffito am Brandort

In der abgebrannten Halle in Coswig finden Polizisten ein frisch gesprühtes Graffiti. Doch warum ist darauf kein Ruß? Stammt es vom Brandstifter? Eine Spurensuche.