merken

Sport

Der neue Nachwuchschef von Sachsen

Michael Rösch soll am Biathlon-Stützpunkt in Altenberg Talente formen. Für das bisherige Trainerteam bedeutet dies das Aus.

Michael Rösch als Trainer – das wird ab 1. Mai zum Dauerzustand. Hier erklärt er Michelle Karpe aus Heidenau das richtige Anvisieren des Ziels. © Daniel Schäfer

Mit einem bekannten Namen sollen in Sachsen wieder mehr Biathlon-Talente in die Weltspitze geführt werden. Der Skiverband Sachsen (SVS) hat sich für einen Umbruch entschieden. Ab 1. Mai soll ein neues Trainerteam unter Führung von Michael Rösch Verantwortung am Nachwuchs-Bundesstützpunkt in Altenberg übernehmen. Der 35-Jährige hatte im Februar seine Laufbahn beendet. Zuletzt startete der dreifache WM-Bronzemedaillengewinner für Belgien und nahm 2018 an den Winterspielen in Pyeongchang teil.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden