Merken
PLUS Plus

Der neue Pirnaer Jahrgang

Beim Winzer Winn in Copitz hat die Lese begonnen. Das passende Essen zum Wein gibt es schon.

© Daniel Förster

Von Daniel Förster

Jetzt kommen die Trauben auf die Kelter: Winzer Wolfgang Winn hat in seinem Weinberg in Pirna-Copitz die diesjährige Lese begonnen. Bei einem traumhaften Blick auf Schloss Sonnenstein und die historische Altstadt müssen Winn und seine Helfer an rund 500 Rebstöcken die Trauben abnehmen. Die Qualität des Goldrieslings 2014 passe, sagt der Winzer. Der Wert von 76 Grad Oechsle bei 5,5 Gramm Säure lasse einen frischen und leichten Tropfen erhoffen. Zur Pirnaer Jungweinprobe im Frühjahr 2015 sollen sich Weinfans davon überzeugen können.

Anzeige
Tierische Strategien gegen Kälte
Tierische Strategien gegen Kälte

Warum frieren Enten nicht an den Füßen? Wieso zittern manche Tiere im Winter, während andere wochenlang schlafen? Zoo-Biologe Thomas Brockmann erklärt es.

Eigentlich ist Wolfgang Winn Personalentwickler. Mit dem Weinbau begann er 1996 als Ausgleich zum Büroleben. 2005 begann er, eigenen Wein aus einem Pillnitzer Weinberg zu keltern, vor zwei Jahren knüpfte er an die Pirnaer Weinbau-Tradition an und verkauft seither Weine aus seiner in Copitz gepachteten Lage unter dem Namen „Schlossblick Pirna“. Rund 3 500 Quadratmeter bewirtschaftet Wolfgang Winn hier am Elbhang – ein Weinberg in steiler Lage mit mächtigen, 1899 errichteten Sandsteinmauern.

Weil die schweißtreibende Lese auch hungrig macht, brachte Sven Petzold, Chefkoch im Romantik Hotel Deutsches Haus in Pirna, eine frisch arrangierte Pirnaer Winzerplatte mit. Winns Lesehelfer, darunter die Juniorchefin des Romantik Hotels und vormalige Sächsische Weinkönigin Katja Riedel, durften das neue Menü vernaschen und waren begeistert. Die kleinen Köstlichkeiten werden ab sofort im Restaurant zu den drei angebotenen Pirnaer Weinen serviert. Katja Riedel hatte gleich ihr Serviceteam zur Lese mitgebracht. „Es ist wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter beim Wein auskennen“, sagt sie. Denn das Hotel-Restaurant hat gerade erst sein Prädikat „Besonders empfohlen an der Sächsischen Weinstraße“ verteidigt. Dieses Prädikat wird vom Tourismusverband Sächsisches Elbland verliehen – an Lokale, die sich durch hohe Kompetenz beim Thema Sächsischer Wein auszeichnen. Derzeit tragen 14 Gaststätten den Titel, in Pirna nur das Romantik Hotel.

Auskehr in der Besenwirtschaft Postaer Str. 13 am 28. September ab 14 Uhr mit Flammkuchen und Musik.