merken

Meißen

Bürgerliste aus dem Stand stärkste Kraft

Es gibt viele neue Gesichter im Stadtrat. Die CDU verliert fünf Sitze. Die größte Gruppe ist parteiunabhängig.

© SZ Grafik/ Romy Thiel

Nossen. Im Nossener Stadtrat gibt es ein großes Stühlerücken. 14 der 23 Sitze wurden neu besetzt. Die Gründe: Zum einen stellten sich viele Kandidaten nicht mehr zur Wahl, zum anderen wurden viele aber auch nicht wieder gewählt. Eine große Wahlniederlage erlitt die CDU. Die meisten Sitze gehen nicht mehr wie 2014 an die CDU, sondern an die neue Liste Unabhängige Bürgerliste (UBL). 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden