merken
PLUS

Sachsen

Der Präsident in der Pfefferkuchenstadt

Frank-Walter Steinmeier ist nach Pulsnitz gereist, um mit Bürgern zu diskutieren. Er begegnete Pessimisten, aber auch Engagierten. Und natürlich: Pfefferkuchen.

11.12.2019, Sachsen, Pulsnitz: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (M) steht neben seiner Frau Elke Büdenbender (l), Barbara Lüke (parteilos, 2.v.l.), Bürgermeisterin von Pulsnitz, Aloysius Mikwauschk (CDU, 2.v.r.), Landtagsabgeordneter, und Michael K
11.12.2019, Sachsen, Pulsnitz: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (M) steht neben seiner Frau Elke Büdenbender (l), Barbara Lüke (parteilos, 2.v.l.), Bürgermeisterin von Pulsnitz, Aloysius Mikwauschk (CDU, 2.v.r.), Landtagsabgeordneter, und Michael K © dpa

ww

ff

Großes Glück kann so klein sein
Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Jammern auf hohem Niveau?

nn

"Alarmzeichen für unsere Demokratie"

mm

bb

Weiterführende Artikel

Rathauschefin räumt mit Gerüchten auf

Rathauschefin räumt mit Gerüchten auf

Die Pulsnitzer Bürgermeisterin Barbara Lüke hält an ihrem Amt fest. In Pulsnitz gibt es ja auch noch einiges zu tun.

Schnell mal jemandem den Tod wünschen

Schnell mal jemandem den Tod wünschen

Was in einem Sprengstoff-Anschlag auf eine Zittauerin gipfelte, ist verbal längst Alltag: Hass, Hetze und Bedrohungen eskalieren, wie eine SZ-Recherche zeigt.

Mehr zum Thema Sachsen