merken

Bautzen

„Viele schauen nur auf sich“

Am dritten Tag der Wahlwanderung erreichen die SZ-Reporterinnen Bautzen. Dort sorgen sich eine Stadtführerin und ein Politiker um die Stimmung in der Stadt.

Am dritten Tag ihrer Wahlwanderung treffen die Reporterinnen Marleen Hollenbach (M.) und Theresa Hellwig auf Stadtführerin Teda, die eigentlich Franziska Henke heißt. Über die Jahre habe sich die Stimmung in Bautzen verändert, erzählt sie. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen.  Ob sie eine gebürtige Bautzenerin ist, fragen wir Franziska Henke. „Ja“, antwortet sie, „eine stolze noch dazu.“ Nicht einmal zwei Stunden sind wir am dritten Tag unserer Wahlwanderung gelaufen, schon stehen wir vor den Toren der Stadt. Oder besser gesagt, vor den Türmen. Die Altstadtkulisse baut sich vor uns auf, doch wir haben nur Augen für Franziska Henke.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden