merken
PLUS

Der ungewöhnliche Weihnachtsmarkt

Es ist der vielleicht kleinste Weihnachtsmarkt der Region – und einer der ungewöhnlichsten. Der Weihnachtsmarkt im Peter-Adler-Park in Liegau, der am Sonnabend wieder Besucher locken wird. Denn der Weihnachtsbaum...

Es ist der vielleicht kleinste Weihnachtsmarkt der Region – und einer der ungewöhnlichsten. Der Weihnachtsmarkt im Peter-Adler-Park in Liegau, der am Sonnabend wieder Besucher locken wird. Denn der Weihnachtsbaum des Marktes zum Beispiel wird mit Dingen geschmückt, die die Einwohner des Radeberger Ortsteils abgeben. So wird es wirklich „ihr“ Weihnachtsbaum. Und auch ihr Weihnachtsmarkt, denn auch die Liegauer Vereine mischen kräftig mit.

Organisiert wird der Markt alljährlich von den Machern des Dorfladens und des Cafés im Rittergut. Und auch das Epilepsiezentrum Kleinwachau, das ja in Liegau zu finden ist, sitzt mit im Boot. Der Auftakt des Weihnachtsmarktwochenendes in Liegau findet ja deshalb auch schon am Freitag von 10 bis 13 Uhr in und an der Förderschule des Epilepsiezentrums statt. Von dort aus wird dann quasi „reingefeiert“…

Anzeige
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen

Klimaneutral mobil: Ab 2021 bestellen die DVB nur noch Ökostrom. Dann werden die Straßenbahnen mit 100 Prozent sauberer Energie angetrieben.

Start des Liegauer Weihnachtsmarktes ist Sonnabend 10 Uhr – dann wird Liegaus Ortsvorsteher Gabor Kühnapfel (SPD) wieder zeigen, dass er nicht nur ein guter Politiker, sondern auch ein passabler Weihnachtslieder-Sänger ist. 10.30 Uhr startet dann ein buntes Weihnachtsprogramm der Grundschüler im Mehrzweckraum der Liegauer Kita gleich gegenüber des Festgeländes – und während des Marktes werden die Schüler auch wieder als „Bauchladenkinder“ Weihnachtliches verkaufen. Und gegen 16.30 Uhr wird dann in Liegau auch der Weihnachtsmann erwartet. Wer sich zwischendurch aufwärmen will, kann sich ja auch mal die spannende Hobbyschau in der Heimatstube ansehen oder auch die neue Ausstellung im Dorfladen und im Café, die 14 Uhr eröffnet wird. (SZ/JF)