merken

Sport

Der Usain Bolt von Dresden

Frieder Scheuschner ist so groß wie der frühere Sprint-Superstar. Doch das ist noch kein Vorteil, sagt seine Trainerin.

Sprinter Frieder Scheuschner hat einen Startblock auf seinen Schultern. Die Startphase zählt bei großgewachsenen Sprintern zu den schwierigsten Momenten. © Robert Michael

Frieder Scheuschner fällt in seiner Spezies ein bisschen aus der Art – und genau das hat er mit dem besten Sprinter aller Zeiten gemeinsam. Wie der Jamaikaner Usain Bolt ist auch Scheuschner 1,95 Meter groß, das Körpergewicht ist nahezu identisch. Der achtfache Olympiasieger brachte in seiner Glanzzeit 94 Kilogramm auf die Waage, beim 20-jährigen Sprinter vom Dresdner SC sind es 95. So weit, so gut.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden