Teilen:

Der Wärmehamster beißt sich durch

© Thorsten Eckert

Ein Radeberger wurde vor zehn Jahren belächelt. Heute ist er in Sachen Energiewende dort, wo andere erst hin wollen.

Von Jens Fritzsche

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Jetzt Abo abschließen und in 2018 kostenfrei alle Inhalte lesen!

Jetzt registrieren und Angebot ansehen

Bereits registriert? Jetzt anmelden