merken

Deutschland & Welt

Der Weltraum kennt keine Grenzen

Sie waren die ersten Deutschen im All: Sigmund Jähn aus dem Osten und Ulf Merbold aus dem Westen. Ein ganz besonderes Gespräch aus dem Jahr 2013.

Gemeinsamer Aufstieg, leider nur im Fahrstuhl des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Aber immerhin geht es bis zur Chef-Etage.
Gemeinsamer Aufstieg, leider nur im Fahrstuhl des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Aber immerhin geht es bis zur Chef-Etage. © Robert Michael (Archiv)

Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, der Kosmonaut aus dem Vogtland, ist am Sonntag gestorben. Ein Raumfahrer und Mensch, der von Ost wie West geschätzt wurde. Viele Kollegen wurden zu guten Freunden.  Auch der erste Westdeutsche im All, Ulf Merbold. Hier lesen Sie eines der seltenen Interviews vom August 2013 mit beiden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden