SZ + 30 Jahre Wir
Merken

Der Wende-Herbst in Bildern

Für Jüngere liegen die Tage der friedlichen Revolution weit zurück, für Ältere sind diese Tage das einschneidendste Erlebnis ihres Lebens. Der Herbst 1989 in Bildern.

Von Karin Großmann
 7 Min.
Teilen
Folgen
Jubelnd besetzte Ost und West am 10. November 1989 die Berliner Mauer – es war eine Feier des glücklichen Augenblicks. Kaum einer dachte an die Folgen.
Jubelnd besetzte Ost und West am 10. November 1989 die Berliner Mauer – es war eine Feier des glücklichen Augenblicks. Kaum einer dachte an die Folgen. © dpa/Wolfgang Kumm

Der Aufstand

© AP/Diether Endlicher

Nie wieder hatten Spruchbänder so viel Witz und Scharfsinn wie in den Tagen der friedlichen Revolution. Auf ein Komma mehr oder weniger kam es nicht an. „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, eh er nicht mit der Lüge bricht. Auch wenn er jetzt ganz anders spricht.“ So stand es bei jenen Künstlern zu lesen, die symbolisch den Palast der Republik in Berlin besetzten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!