merken
PLUS

Kamenz

Deshalb spendet Emma ihr langes Haar

Die 14-Jährige ließ sich 30 Zentimeter ihrer Haarpracht abschneiden. Warum sie darüber nicht traurig ist.

Emma Braun hat sich ihre hüftlangen Haare abschneiden lassen - für einen guten Zweck. Bei Friseurin Mandy Androwsky in Kamenz fühlte sie sich dabei gut aufgehoben .
Emma Braun hat sich ihre hüftlangen Haare abschneiden lassen - für einen guten Zweck. Bei Friseurin Mandy Androwsky in Kamenz fühlte sie sich dabei gut aufgehoben . © Kristin Richter

Kamenz. Als vor Kurzem die Friseursalons noch geöffnet und die Menschen andere Probleme hatten als Corona, fasste Emma Braun aus Kamenz einen Entschluss: Der Zopf muss endlich ab. Die  14-Jährige wollte sich von ihrer langen Haarpracht trennen und zögerte nicht einen Moment. "Ich habe das schon einmal vor zweieinhalb Jahren gemacht", sagt sie selbstbewusst.  "Da ist nichts weiter dabei." Seitdem durfte ihre Frisur wieder wachsen. 

Schwer hingen ihr die Haare mittlerweile über den Rücken. Fast bis an die Hüfte. Manchmal störten sie ganz schön. Vor allem beim Sport.  "Ich trainiere gerade mit meinem Vater für einen Triathlon", erzählt sie. Kurze Haare sind da durchaus von Vorteil.  Ganze 30 Zentimeter mussten nun vor zwei Wochen weichen. "Es war schon ein bisschen wie ein Befreiung", sagt Emma. Dass die Lessingschülerin  damit auch einem anderen Menschen hilft, war einkalkuliert.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Sechs bis sieben Zöpfe für eine Perücke

Denn das war der Plan: Ihre eigenen Haare spenden für Echthaarperücken, die kostenlos an krebskranke Kinder weitergeleitet werden. Emma Braun hatte das auch schon vor zweieinhalb Jahren auf dem Schirm. "Der Sohn einer Arbeitskollegin meiner Mama war damals  erkrankt. Wir haben viel darüber gesprochen, und ich hatte damals schon überlegt, was man tun kann, um zu helfen", erzählt die heute 14-Jährige. "Diese Idee fand ich einfach cool."

Auf einer Internetseite fand sie genügend Tipps, wie ihre gesunden, kräftigen Haare auch wirklich zu den richtigen Leuten gelangen können.  Der Zopf muss gebündelt und in einem festen Umschlag verschickt werden. Da Emma mittlerweile zwei Zöpfe daheim liegen hatte, kam wohl eher ein Päckchen infrage. Ein Perückenhersteller im Münsterland verarbeitet die Haare nun. 

"Für die Herstellung einer einzigen Perücke braucht man sechs bis sieben abgeschnittene Zöpfe", weiß die Kamenzerin.  Diese sind für Menschen bestimmt, die keine eigenen Haare mehr haben. Der Spendenempfänger zahlt für die Haare auch kein Geld. Zusätzlich geht eine freiwillige Spende vom Perückenhersteller an eine von Emma  ausgesuchte gemeinnützige Organisation. Das kann die Stiftung Deutsche Krebshilfe sein oder ein anderer Verein, der sich gegen die heimtückische Krankheit stark macht.

Kurze Haare für den ersten Triathlon

Friseurin Mandy Androwsky vom Salon Foerder Beauty Hair in Kamenz bewundert ihre junge Kundin. Denn die war hergekommen, um eine Mission zu erfüllen. "Emma wollte ihre Haare spenden. Das kommt ja nun nicht so oft vor. Damit ist sie ein gutes Vorbild für andere", sagt die Friseurin. Toll findet sie so etwas auf jeden Fall. "Es ist ja auch für junge Mädchen nicht immer einfach, sich von ihren langen Haaren zu trennen. Bei Emma ging das aber ganz reibungslos", freut sie sich. Die Freundinnen hätten auch nur ganz kurz ungläubig geschaut. "Als sie aber hörten, warum ich es  gemacht habe, fanden es alle klasse", erzählt  Emma. Auch ihre Eltern sind stolz. 

Ganz praktisch wird der Zopf übrigens wirklich im Ganzen abgeschnitten. Dass in ihrem Fall noch ein schicker Bob übrig blieb, liegt einfach daran, dass in ein paar Wochen die Konfirmation ansteht. Sollte  diese wegen der Corona-Krise nach hinten verschoben werden, muss die gewünschte Kurzhaar-Frisur von Emma einfach noch ein bisschen warten. "Ich habe das Glück, dass meine Haare so schnell wachsen. Warum soll man nicht Gutes damit tun? Und jetzt zählt erst einmal mein allererster Triathlon", sagt Emma.

www.haare-spenden.de 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.