Teilen: merken

Warum hat sich der Schneemobil-Bastler in Gefahr begeben?

Der tödliche Unfall bewegt die Region. Die SZ sprach mit einem Psychologen über mögliche Beweggründe des Verunglückten.

Schrecklicher Unfall vergangene Woche auf einem Feld bei Röhrsdorf in der Gemeinde Klipphausen: Mit einem selbstgebauten Motorschlitten steuerte ein 67-Jähriger schnurgerade auf einen abgestellten Bagger zu. Den Zusammenstoß überlebte er nicht. © Roland Halkasch

Klipphausen. Anfangs glaubte die Feuerwehr noch, dass auf einem Feld in der Nähe des Klipphausener Ortsteils Röhrsdorf ein Leichtflugzeug abgestürzt sei. Doch schnell stellte sich am Montag vergangener Woche heraus, dass es die Kameraden mit einem selbst gebauten Schneemobil zu tun hatten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden