SZ + Leben und Stil
Merken

Deutlich mehr Karies bei Kindern

Je geringer das Einkommen der Eltern, desto schlechter die Zähne, belegt der neue Zahnreport der Barmer. Der stößt auch auf Kritik.

Von Stephanie Wesely
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Drittel der Zwölfjährigen in Deutschland hat Karies in den bleibenden Zähnen.
Ein Drittel der Zwölfjährigen in Deutschland hat Karies in den bleibenden Zähnen. © Patrick Pleul/dpa

Berlin. Ein Drittel der Zwölfjährigen in Deutschland hat bereits Karies im bleibenden Gebiss. In Sachsen sind es sogar 35 Prozent. Das geht aus dem neuen Zahnreport hervor, den die Barmer am Donnerstag in Berlin vorgestellt hat. „Bislang ist man davon ausgegangen, dass nur etwa jeder Fünfte betroffen ist“, sagt Kassen-Chef Christoph Straub. „Somit wurde Karies bei Kindern deutlich unterschätzt.“ Die Zahlen basieren auf Abrechnungsdaten von neun Millionen Barmer-Versicherten 2018.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Leben und Stil