merken

Feuilleton

Deutschland ist lockerer geworden

Aber „die Turbulenzen nehmen zu“: Vor dem Leipzig-Konzert erklärt Seeed-Frontmann Peter Fox, warum das neue Album bewusst nur deutsche Texte hat.

Der Sänger, Peter Fox beim Seeed-Konzert 2013 bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden.
Der Sänger, Peter Fox beim Seeed-Konzert 2013 bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden. © kairospress

Seeed gelten als eine der einflussreichsten Bands aus Deutschland. Mit einer entspannten Mixtur aus Pop, Reggae, Rap und Afrobeats hat die Berliner Multikulti-Formation die Bundesrepublik lockerer gemacht. „Bam Bam“ ist das erste Album nach dem Tod des Sängers Demba Nabé, der einer der drei Frontmänner von Seeed war. Die Lieder auf der Platte drehen sich um Abschied und Neuanfang, um Geld und die Macht der Musik. Im Interview spricht Vokalist und Songschreiber Pierre Baigorry alias Peter Fox über neue Songs, neue Sounds und alte Vorlieben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden