merken

Leben und Stil

Deutschlands erster verständlicher Patientenbrief

Dresdner Mediziner machen Schluss mit dem Ärztelatein. Dank einer neuen Methode.

Das Ärztelatein wollen Dresdner Mediziner in verständliches Deutsch übersetzen.
Das Ärztelatein wollen Dresdner Mediziner in verständliches Deutsch übersetzen. © Rolf Vennenbernd/dpa (Symbolbild)

Was hab’ ich? Wenn Patienten nach einem Arztbesuch ihren Befund lesen, verstehen sie meist Bahnhof. Deshalb nutzen immer mehr Menschen die gleichnamige Internetplattform in Dresden. Dort werden die Befunde von Ärzten und Medizinstudenten in eine verständliche Sprache übersetzt – ein kostenloses Angebot, das laut Geschäftsführer Ansgar Jonietz bereits mehr als 40.000 Menschen geholfen hat. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden