SZ +
Merken

Diakonie verteilt Hochwasserspenden

144000 Euro Spenden hat das Landratsamt an die Diakonie Pirna übergeben. Das Geld war nach dem Juni-Hochwasser auf dem Spendenkonto des Landratsamtes eingegangen. „Ich danke allen, ob Sach- oder Finanzspendern, ganz herzlich.

Teilen
Folgen

144 000 Euro Spenden hat das Landratsamt an die Diakonie Pirna übergeben. Das Geld war nach dem Juni-Hochwasser auf dem Spendenkonto des Landratsamtes eingegangen. „Ich danke allen, ob Sach- oder Finanzspendern, ganz herzlich. Die Hilfsbereitschaft ist in unserer Gesellschaft tief verwurzelt. Dies wurde während und nach den strapaziösen Junitagen sehr eindrucksvoll in unser Bewusstsein gerückt“, sagte Landrat Michael Geisler (CDU).

Der Kreistag hatte am 8. Juli den Beschluss gefasst, dieses Geld an die Hilfsorganisation Diakonie zu übergeben. Am 18. Juli wurde ein Vertrag zwischen der Diakonie Pirna und dem Landkreis abgeschlossen. Die Diakonie beginnt jetzt mit der Auszahlung der Gelder. Im Vertrag verpflichtet sie sich, die Mittel nach Maßgabe des Kreistagsbeschlusses ausschließlich im Landkreis zu vergeben. Der Vertrag sieht auch eine regelmäßige Berichterstattung der Diakonie über die Mittelverwendung gegenüber der Landkreisverwaltung vor. (SZ)

Informationen zur Spendenausgabe: Diakonie Pirna,

Allgemeine Soziale Beratung, Rottwerndorfer Str. 45 h, 01796 Pirna, E-Mail: [email protected], Internet: www.diakonie-pirna.de, ,  03501 571577,