merken
PLUS

Die 100 000 ist geknackt

Mit neuen Rekorden wurde die Eislauf-Saison beendet. Doch auch im Sommer können die Schlittschuhe geschnürt werden.

Von Linda Barthel

104 497 Besucher. Die Eislauf-Saison 2013/14 in der Energie-Verbund-Arena war ein großer Erfolg. Erstmals wurde die 100 000er-Marke geknackt. Gegenüber der Vorsaison ist das eine Steigerung von rund sieben Prozent. Allein zu den Eis-Discos kamen 12 765 Gäste, um ihre Schlittschuhe zu schnüren und bei Partymusik ihre Runden auf dem Eis zu drehen. Auch das ist ein Plus von neun Prozent gegenüber der Saison 2012/2013.

Energie - Strom und Wärme in Sachsen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen

Wind- und Sonnenenergie sind unersetzlich für eine erfolgreiche Energiewende - hier informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Die besucherstärkste Zeit war die letzte Woche des vergangenen Jahres. Vom 23. bis 29. Dezember kamen alleine knapp 14 470 Eisläufer in den Sportpark Ostra an der Magdeburger Straße. Der Dezember und der Januar waren mit jeweils mehr als 29 000 Besuchern, die am stärksten frequentierten Monate. „Der Zuspruch ist überwältigend. Zumal die Saison ja sehr schleppend startete. Gerade die Wochenenden waren zu Beginn stark verregnet“, sagt Hallenmanager Steffen Baronick.

An den Vormittagen innerhalb der Woche nutzten vor allem Kindergartengruppen und Schulklassen die großen Profi-Eisflächen. Speziell für diese Zielgruppe wurde 2013 auch erstmals die „Schlitt-Schule“ angeboten. Im Bausteinprinzip konnten verschiedene Leistungen, wie Eintritt, Schlittschuhleihen, Mittagessen oder auch Eislauf-Trainer kombiniert werden. Am 18. Dezember wurden die meisten Gruppennutzungen notiert. In der Eislaufzeit von 10 bis 14 Uhr wurden allein 380 Paar Schlittschuhe reserviert.

Auch das noch relativ junge Angebot des Eisstockschießens war in dieser Saison wieder sehr beliebt. 1 200 Besucher übten sich in der Präzisionssportart auf sicheren Straßenschuhen. Vor allem Firmenmitarbeiter und private Gruppen nutzten das Angebot.

„Wir freuen uns schon heute auf die kommende Saison ab Oktober 2014“, sagt Betriebsleiter Sebastian Schmidt. Für alle Eisfreunde, die auch im Sommer ihre Schlittschuhe schnüren wollen, gebe es auch in diesem Jahr wieder die Sommer-Eis-Disco am letzten Schultag vor den Ferien. Am 18. Juli ist die Eishalle von 19.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Außerdem können die Kinder an vier Mittwochvormittagen in den Sommerferien aufs Eis. Ferienpass-Inhaber profitieren dabei doppelt: Neben dem sommerlichen Eislaufvergnügen bekommen sie noch einen Blick hinter die Kulissen des Eissportzentrums geboten.