merken

Sachsen

„Die AfD missbraucht das Lied meines Vaters“

In einem Wahlwerbespot der sächsischen AfD taucht die Melodie von „Unsere Heimat“ auf. Die Kinder des Komponisten gehen dagegen vor.

Jens Naumilkat kämpft im Sinne seines Vaters, der das Lied 1951 komponiert hat.
Jens Naumilkat kämpft im Sinne seines Vaters, der das Lied 1951 komponiert hat. ©  privat

Ein paar Takte der Melodie genügen, und der Kopf wühlt die Erinnerung hervor. Ganze Konzertsäle singen mit: „Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer.“ Die Melodie von Hans Naumilkat erreichte schnell Volkshymnen-Charakter, schallte quer durch die DDR.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden