Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Die Albrechtsburg als Tresor in der Nazizeit

Eine Führung präsentiert neuste Forschungsergebnisse zu einer Zeit, als die Burg in Meißen für bombensicher gehalten wurde.

Von Peter Anderson
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Hier in einem Raum im Erdgeschoss der Burg, welcher heute für Sonderausstellungen genutzt wird, war während des Krieges die Sixtinische Madonna von Raffael  versteckt.
Hier in einem Raum im Erdgeschoss der Burg, welcher heute für Sonderausstellungen genutzt wird, war während des Krieges die Sixtinische Madonna von Raffael versteckt. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der Aachener Dombaumeister Joseph Buchkremer traute möglicherweise seinen Meißner Kollegen nicht so ganz. Akribisch dokumentierte er 1941, wo der Aachener Domschatz in der Albrechtsburg eingelagert war. Skizzen und Fotos hielten die Standorte der Kisten tief unten im Wendelsteinkeller fest.

Ihre Angebote werden geladen...