merken

Großenhain

Die alte Tribüne ist schon weg

Über den Sommer wird die Walter-Kretzschmar-Halle saniert. Doch es gibt Verzögerungen. Bis zum neuen Schuljahr wird nicht alles fertig sein können.

Größer als vorher wirkt die Walter-Kretzschmar-Halle, nachdem die altehrwürdige Tribüne bereits im Juni abgetragen wurde. ©  Kristin Richter

Großenhain. Fast 135 Jahre alt ist die Halle, die heute nach der Großenhainer Handball-Legende Walter Kretzschmar benannt ist. Es gibt wohl kaum einen Großenhainer, der hier nicht wenigstens Schulsport erlebt hat. Hochkarätige Events und Turniere fanden hier statt. Jetzt erlebt der Bau nach 2015 seinen nächsten Umbau. Danach wird es im Haus keine großen Veranstaltungen mehr geben. Mit der Rödertalhalle gibt es seit einigen Jahren „Ersatz“. Der Bau im Sportpark Husarenviertel ist künftig die einzige Sportstätte, wo auch eine größere Zuschauerzahl untergebracht werden kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden