merken

Deutschland & Welt

Die besondere Eigenart der Mufflons

Wildschafe fallen immer häufiger Wölfen zum Opfer, eine Population im Norden ist komplett verschwunden. Es hat vor allem eine Ursache.

Manch Förster und Waldbesitzer in Deutschland ist von den Wildschafen genervt, weil einige von ihnen die Rinde von den Bäumen ziehen.
Manch Förster und Waldbesitzer in Deutschland ist von den Wildschafen genervt, weil einige von ihnen die Rinde von den Bäumen ziehen. © imago

Wie befürchtet, die Wildschafe hatten keine Chance. Mehr als hundert Jahre streiften sie durch das abgelegene Waldgebiet östlich von Lüneburg. "Das Vorkommen in der Göhrde ist vollkommen erloschen, es war das älteste in Deutschland", sagt Peter Pabel. Der 56-Jährige gilt als Experte für Mufflons, er leitet den örtlichen Hochwildring der Jäger, ist Wolfsberater und von Beruf Förster. "Das war zu erwarten - wenn der Wolf kommt, verschwindet das Muffelwild."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden