SZ +
Merken

Die Brücke wird gebaut und das Welterbe bleibt

Neujahrs-Interview. Im 800. Jahr der Stadt Dresden will Ingolf Roßberg große Projekte durchsetzen, mit den Bürgern feiern und muss sich zudem gegen zwei Anklagen wehren.

Teilen
Folgen

Was sind für Sie rückblickend auf 2005 Dresdner Erfolge?Natürlich gehört dazu die Weihe der Frauenkirche. Ein Ereignis mit großer Wirkung, denn so kommt die Entwicklung des Neumarktes deutlich voran. Das Hotel Steigenberger wird zum Beispiel im April eröffnen, weitere Investoren für offene Flächen meldeten sich. Anderes Beispiel: Ewig gedauert hat der Umbau des Erlweinspeichers, es ist geschafft, im Mai wird das Maritim-Hotel eröffnen. Die von mir im Wahlkampf versprochene Eissporthalle ist im Bau, auch das Sportgymnasium. Gerade konnte ich das komplett sanierte Hülße-Gymnasium in Reick einweihen, auch die Vorbereitung für die Sanierung des Kreuzgymnasiums kam voran. Schauen Sie sich die positive Entwicklung der Touristenzahlen an. Wir sind die Nummer eins im Osten. Das ist eine echte Freude. Da können wir Dresdner doch wirklich stolz auf unsere Erfolge sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!