merken

Die Deutsche Bahn als Gärtner

Großenhain hat gut verhandelt. Die Bahn ersetzt in den nächsten zwei Wochen fast siebenmal so viel Bäume, wie sie gefällt hat.

Die ersten Bäume sind da. Die Bahn lässt entlang der Bahnlinie nach Berlin 1 332 Bäume und 2 665 Sträucher pflanzen – als Ausgleich nach den Bauarbeiten. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Mit frühestem Pflanzwetter geht es tatsächlich los. Entlang der Großenhainer Bahnlinien Dresden-Berlin betätigt sich die Deutsche Bahn AG mal nicht als Gleisbauer, sondern als Gärtner. Ein Deal, der so mit der Stadt Großenhain vereinbart wurde und bei dem die Röderstadt ganz gut wegkommt. Entsprechende Firmen sind beauftragt. Die erste Ballenware kam jetzt in der ehemaligen Stadtgärtnerei an der Pollmerallee an. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden