merken

Görlitz

Die drei Erkenntnisse der SZ-Wahlumfrage

Redaktionsleiter Sebastian Beutler schreibt über drei zentrale Erkenntnisse, die bei aller Vorsicht schon gezogen werden können. Dabei geht's um Kandidaten, Themen und Internet. 

© SZ-Montage

Umfragen sind noch keine Wahlergebnisse. Deshalb sind die Zahlen aus der Görlitzer OB-Wahlumfrage der Sächsischen Zeitung das, was sie eben sind: eine Momentaufnahme. Die Wahl am 26. Mai muss nicht so ausgehen. Allerdings haben die Zahlen schon Gewicht. Denn sie geben die Stimmungslage wenige Tage vor dem ersten Urnengang wider. Drei zentrale Erkenntnisse können bei aller Vorsicht gezogen werden:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden