merken

Görlitz

Die eine große Lösung gibt es nicht

SZ-Redakteuer Matthias Klaus kommentiert das Thema "Stinkende Biotonnen".

© Bildstelle

Ein Stadtproblem, sicherlich. Auf dem Dorf hat man einen Misthaufen, Verzeihung Komposthaufen, auf dem der Bioabfall biomäßig vor sich hin verrottet und dann irgendwann aufs Feld, aufs Beet oder sonstwohin, wo er gute Düngerdienste leisten kann, gebracht wird. Aber klar, die braune Tonne in der Stadt, zumal in der wärmeren Jahreszeit, das ist schon ein Ärgernis. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden