SZ +
Merken

Die Entscheidung fällt beim Blumenball

Die Wahl des Blumenmädchens ist der Höhepunkt des Blumenballs am 25. April. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Teilen
Folgen

Von Dirk Schulze

Für die Jury wird es ganz sicher wieder eine schwierige Wahl. Zum Blumenball am 25. April muss sie entscheiden, welche der beiden Kandidatinnen in der kommenden Tourismus-Saison als Blumenmädchen die Stadt Sebnitz und die Kunstblumentradition bei offiziellen Anlässen und Veranstaltungen vertreten wird. Die beiden Bewerberinnen werden sich zunächst den Ball-Gästen in der Sebnitzer Stadthalle vorstellen und auch einen selbst gemachten Blumenstrauß präsentieren, den sie vorab in der Kunstblumen-Manufaktur gestalten. Am spannendsten wird aber der kreative Teil: Dabei zeigen die Mädchen, was sie können – musikalisch, dichterisch, sportlich oder auf eine andere Art kreativ und besonders. Was das genau sein wird, bleibt bis zum Blumenball ein Geheimnis.

Durch den Abend führt erneut die bekannte MDR-Moderatorin Uta Bresan. Das sei im vergangenen Jahr sehr gut angekommen, erklärt Steffi Kleinert vom Sebnitzer Stadtmarketing. Mit ihrer einfühlsamen Art habe die Moderatorin den Mädchen ihre Aufregung genommen. Schließlich stehen die Bewerberinnen an diesem Abend vor knapp zweihundert Menschen auf der Bühne.

Den Auftakttanz des Blumenballs mit klassischem Walzer übernehmen Turniertänzer des Tanzsportzentrums Dresden. Sie werden den ganzen Abend über in verschiedenen Einlagen zeigen, wie man sich auf dem Parkett bewegen kann. Daneben werden Künstler der Coswig Artists mit Kraft- und Balancedarbietungen für Staunen sorgen. Die musikalische Begleitung übernimmt die Express Party Band. Ein Gala-Buffet ist im Eintrittspreis enthalten, abgerundet wird der Ball mit einer feierlichen Dekoration der Stadthalle.

Wer an diesem Abend dabei sein möchte, sollte sich seine Karten sichern. Der Vorverkauf für den Blumenball ist nach Auskunft des Stadtmarketings sehr gut angelaufen. Seit dem Start am 25. Februar wurden bereits mehr als zwei Drittel der Karten verkauft. Gefragt seien in diesem Jahr alle Kategorien von Tischen – sowohl die runden Tische für zehn Personen als auch die Vierer- und Sechsertische. Für größere Gruppen werde es langsam knapp, einen gemeinsamen Tisch zu ergattern, erklärt Steffi Kleinert.

Karten zum Preis von 35 bzw. 29 Euro gibt es in der Tourist-Information Sebnitz, Neustädter Weg 10,  035971 70960, geöffnet täglich 10-17 Uhr.