merken

Dynamo

Die ernüchternde Rückkehr des Dynamo-Kapitäns

Mehr als drei Monate hat Marco Hartmann verletzt gefehlt, nun spielt er wieder. Sein Beifall danach gilt den tapferen Fans, seine Bewunderung dem Gegner.

Nach der 3:0-Klatsche in Kiel bedankte sich Dynamos Kapitän Marco Hartmann bei den mitgereisten Fans.
Nach der 3:0-Klatsche in Kiel bedankte sich Dynamos Kapitän Marco Hartmann bei den mitgereisten Fans. © WORBSER-Sportfotografie

Als der Teammanager sein Trikot hochhält und winkt, ist Marco Hartmann für einen Moment glücklich. Es ist das Zeichen für seine Einwechslung und für ihn deshalb so besonders, weil er zum ersten Mal nach dreieinhalb Monaten wieder auf den Platz darf. So lange war der Kapitän wegen eines Anrisses einer Sehne im Oberschenkel ausgefallen. „Ich war dankbar, als ich rein durfte und mal wieder ein bisschen Fußball spielen“, sagt der 31 Jahre alte Kapitän von Dynamo Dresden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden