merken

Sport

Der ewige Streit um die Dresdner Arena

Die Volleyballerinen des DSC müssen fürs Training umziehen. Chefcoach Alexander Waibl passt das gar nicht.

„Figurbetont, luftig, leicht“, sagt Mareen von Römer über das Trikot vom neuen Ausrüster Craft, das sie auf dem Dach im Haus der Presse präsentiert. © Thomas Kretschel

Der schöne Blick über die Dächer von Dresden passte weniger zur Aussicht – jedenfalls, wenn es um die Heimspielstätte der Erstliga-Volleyballerinnen geht. Ursprünglich hatte der Dresdner SC zum Termin ins Haus der Presse in die elfte Etage geladen, um seinen neuen Ausrüster vorzustellen. Die schwedische Marke Craft, die schon bei Dynamo eingestiegen ist, stattet für die nächsten zwei Jahre mit dem DSC erstmals einen Bundesligisten und dazu eine Frauenmannschaft aus.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden