SZ +
Merken

Die Fleischerbastei gefällt mehr als 2 100 Facebook-Freunden

Das Foto hat alle Rekorde auf SZ Zittau gebrochen. Und nicht nur Nutzer aus der Stadt und dem Umland haben sich an der Online-Aktion beteiligt.

Teilen
Folgen

Von Thomas Christmann

Zittau. Die Fleischerbastei geht um die Welt. Zumindest das Foto von ihr. Seit einer Woche steht der Beitrag mit dem historischen Gebäude auf dem Zittauer Facebook-Auftritt der SZ. Und er hat alle Rekorde gebrochen: So drückten in dieser Zeit allein über 2 100 Freunde auf den „Gefällt mir“-Knopf, teilten ihn über 1 100-mal und hinterließen dabei über 100 Kommentare.

Kein anderer Beitrag erregte bislang mehr Aufsehen auf der Seite. Das verwundert kaum, ging es doch diesmal um die Ehre der Zittauer, ihre Liebe zur Heimatstadt, den Lokalpatriotismus. Herausgefordert hatte ihn ein Görlitzer Kollege. Er behauptete, dass die Zittauer Redaktion für das Foto der Fleischerbastei innerhalb einer Woche keine 1 000 „Gefällt mir“-Angaben erhält. Da kannte er wohl die Facebook-Freunde noch nicht.

Sogar aus Görlitz, den alten Bundesländern und Australien klickten die Nutzer, teilten und kommentierten den Beitrag. Nicht alle stammen aus Zittau, aber zeigten so wenigstens ihre Sympathie, für die Aktion, die Fleischerbastei, die Stadt. Schon nach wenigen Stunden konnte die Marke geknackt und die Wette gewonnen werden. Und wer wollte, konnte als kleinen Gewinn ein Probe-Abo der SZ erhalten.