merken
PLUS

Die Idee ist den Einsatz wert

über 3 000 Euro für die Musicalaufführung

Heike Sabel

So ist das nun mal, gute Ideen haben ihren Preis. Die Aufführung des Musicals in der Christuskirche kostet 3 000 Euro. Ein schwerwiegendes Argument dagegen. Aber keines, das nicht entkräftet werden könnte. Sylvia Röder hat so vielen von der Idee erzählt. Und alle waren begeistert. Wenn all diejenigen schon mal 15 Euro beisteuern, könnten die ersten 1 000 Euro zusammenkommen. Vielleicht haben auch die Eltern der Kinder, die beim Musical mitmachen, noch ein paar Euro übrig. 30 Kinder mal 15 Euro wären auch wieder 450 Euro. Die Stadträte könnten was von ihrem Sitzungsgeld spenden. Außerdem hat Heidenau einige starke Firmen. Klar, die werden immer wieder von Vereinen und Schulen angezapft und sind kein Wohltätigkeitsverein. Ein Beitrag für die Stadt macht sich jedoch immer gut.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Als Gegenleistung sollte über eine zweite Aufführung nachgedacht werden, damit als Dankeschön alle Sponsoren eingeladen werden können. Aber daran sollte es nicht scheitern. Auch nicht an der jetzt notwendigen Zustimmung des Stadtrates zu Spenden an die Stadt. Das kann man ja umgehen, indem die Spende zum Beispiel an den Schulförderverein geht.

Es wäre doch gelacht, wenn eine Stadt wie Heidenau nicht 3 000 Euro für eine tolle Idee aufbringen könnte.