merken

Löbau

Die Internet-Zukunft beginnt in Wohla

Enso und der Landkreis geben in dem kleinen Löbauer Ortsteil den Startschuss für den Breitbandausbau. Das bringt Glasfaser in die digitale Diaspora.

Enso-Chef Steffen Heine, Landkreisdezernentin Heike Zettwitz, Jens Albrecht vom Wirtschaftsministerium und Eileen Gaßmann vom Bund starteten in Wohla den Breitbandausbau.
Enso-Chef Steffen Heine, Landkreisdezernentin Heike Zettwitz, Jens Albrecht vom Wirtschaftsministerium und Eileen Gaßmann vom Bund starteten in Wohla den Breitbandausbau. © Matthias Weber

Geklagt wird ja viel über die mangelnde Versorgung des ländlichen Raums mit Breitband-Internet. Ländlicher aber konnte der Raum kaum sein, wo der Landkreis und der Netzversorger Enso am Montagmorgen den offiziellen Startschuss für den Ausbau gaben: in Wohla - dem mit abgelegendsten und kleinsten Ortsteil von Löbau.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden