SZ + Hoyerswerda
Merken

Die Kümmerin

Claudia Florian möchte in Hoyerswerda Oberbürgermeisterin werden.

Von Mirko Kolodziej
 5 Min.
Teilen
Folgen
Claudia Florian im Jürgen von Woyski-Park. „Das Lied vom Glück“ heißt die Gemeinschaftsarbeit, die beim Bildhauersymposium 1977 entstand.
Claudia Florian im Jürgen von Woyski-Park. „Das Lied vom Glück“ heißt die Gemeinschaftsarbeit, die beim Bildhauersymposium 1977 entstand. © Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Es ist warm im Jürgen-von-Woyski-Park in Hoyerswerdas Altstadt. Unter den großen, schattenspendenden Bäumen, weht aber ein laues Lüftchen. CDU-Oberbürgermeister-Kandidatin Claudia Florian hat den Park als Treffpunkt vorgeschlagen. Er weckt Kindheitserinnerungen. „Naja, sie hatte nie einen Fernseher. Und da saß sie hier mit anderen alten Damen und hat sich unterhalten.“ Die Rede ist von ihrer Großmutter Margarethe Skora. Wenn die Enkelin hinzukam, gab es schon mal Geld für ein Eis. Ein paar Meter die Friedrichsstraße hinab wurde die kühle Süßspeise verkauft.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Hoyerswerda