merken

Döbeln

Die Magie der Farben

Ansgar Skiba liebt leuchtende Farbkontraste. Und Gärten mag er auch. In seinen Bildern werden diese Vorlieben vereinigt.

In einem Rausch der Farben schwelgt der Maler Ansgar Skiba mit seinen Bildern. Bis zu 30 Farbschichten bringt er für seine pastös gemalten Gartenbilder auf die Leinwand. © Dietmar Thomas

Döbeln. Seine Bilder seien wie die Natur selbst. Nicht geglättet wie die Fotos in den modernen Medien, sagt Ansgar Skiba über seine Werke. Die farbkräftigen Bilder des Düsseldorfers wirken fast dreidimensional. Und das sind sie im Grunde auch, denn Skiba malt seine Bilder eigentlich nicht. Er trägt die Farben mit den Händen auf, manchmal bis zu 30 Schichten übereinander, bis sie sich als bewegte Krusten auf der Leinwand auftürmen. „Seit 20 Jahren habe ich keine Pinsel ausgewaschen“, meint der 60-Jährige. 600 bis 1000 Kilo Farbe verarbeitet der Maler im Jahr. Es dauert lange, ehe ein solches pastös gemalten Bild richtig trocken und transportfähig ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden