merken
PLUS

Meißen

Die nächste Generation übernimmt

Die Spargelmeile in Nieschütz ist am Mittwoch so stark gefragt wie selten zuvor. Drei junge Männer senken den Altersdurchschnitt.

Gebietsweinkönigin Lisa Marie I. aus Diesbar-Seußlitz ist voller Vorfreude: Die 22-jährige Lehramtsstudentin präsentiert zur Spargelmeile in Nieschütz einen leckeren Salat aus der Küche des Meißner Ratskellers.
Gebietsweinkönigin Lisa Marie I. aus Diesbar-Seußlitz ist voller Vorfreude: Die 22-jährige Lehramtsstudentin präsentiert zur Spargelmeile in Nieschütz einen leckeren Salat aus der Küche des Meißner Ratskellers. © Claudia Hübschmann

Diera-Zehren. Gebietsweinkönigin Lisa Marie I. aus Diesbar-Seußlitz kann die hungrigen Gäste gerade noch für ein Zeitungsfoto vom Spargel fernhalten. Dann stürmen die Besucher den Stand von Koch Martin Andrä. Der hat mit seinen Kollegen vom Ratskeller Meißen an diesem Mittwochvormittag zur 8. Spargelmeile der Agrar GbR Naundörfel wieder einmal gezaubert. Sein Salat aus grünem und weißem Spargel sowie marinierten Flusskrebsschwänzen liefert einen exotischen Farbtupfer im vielfältigen Angebot des Freiluft-Büffets.

Eine lange Schlange am Einlass, voll besetzte Bänke und über alldem ein fast strahlend blauer Himmel. Der Spargel-Spezialist des Landwirtschaftsunternehmens René Heidig spricht von einem bestellten und letztlich auch eingetroffenen Wetter. Die Spargelmeile liefert für ihn ein Beispiel, wie ein Landwirtschaftsbetrieb sich mit neuen Veranstaltungsformen öffnen kann. Er sehe hier viele Stammkunden und gleichzeitig Nummernschilder, die auf die Herkunft von Besuchern aus Dresden und noch weiter entfernten Gegenden Sachsens verweisen. Am Ende des Tages dürfte wohl mindestens erneut die Zahl von rund 400 Gästen zusammenkommen.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Verstärkung hat Heidig an diesem Vormittag von Martin Naumann und Mathias Starke erhalten. Wer die jungen Männer in ihren modischen Sakkos und engen Hosen über den Hof vor dem Nieschützer Direktverkauf flitzen sieht, dürfte sie kaum für Landwirte halten, eher für Mitarbeiter des später noch erwarteten sächsischen Landwirtschaftsministers Thomas Schmidt.

„Da können wir ja nicht so viel falsch gemacht haben“, sagt Senior-Chef Roland Naumann. Er freut sich, dass sein Sohn und die beiden Söhne der Unternehmensgründer Arndt Heidig und Winfried Starke als Gesellschafter Verantwortung übernommen haben. Sie hätten dafür teilweise sehr gute Positionen aufgegeben.

Die Agrar GbR Naundörfel zählt rechtselbisch zu den größeren Betrieben. Nach Angaben auf ihrer Internetseite bewirtschaftet sie 1 250 Hektar Ackerland, auf denen hauptsächlich Winterweizen, Wintergerste, Winterroggen, Winterraps, Mais und Zuckerrüben angebaut werden. Dazu kommen die Exoten Spargel und Aronia-Beeren in Ockrilla auf einer Bio-Plantage. Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) kennt das Unternehmen bereits seit vielen Jahren und freut sich über den gelungenen Generationswechsel. Hier ist ein Problem gelöst, das viele sächsische Firmen noch vor sich herschieben.

Der Spargelchef der Agrar GbR Naundörfel René Heidig begrüßt zur 8. Spargelmeile des Nieschützer Unternehmens die Gebietsweinkönigin von Diesbar-Seußlitz Lisa Marie I., Meißens Landrat Arndt Steinbach, Sachsens Landtagspräsidenten Matthias Rößler, den säc
Der Spargelchef der Agrar GbR Naundörfel René Heidig begrüßt zur 8. Spargelmeile des Nieschützer Unternehmens die Gebietsweinkönigin von Diesbar-Seußlitz Lisa Marie I., Meißens Landrat Arndt Steinbach, Sachsens Landtagspräsidenten Matthias Rößler, den säc © Claudia Hübschmann

Begleitet wird Landwirtschaftsminister Schmidt von Meißens Landrat Arndt Steinbach, dem Riesaer Landtagsabgeordneten Geert Mackenroth und Landtagspräsident Matthais Rößler (alle CDU). An diesem sonnigen Tag wirft die am 1. September anstehende Landtagswahl ihren Schatten voraus. Maria Lehmann vom gleichnamigen Weingut in Diesbar-Seußlitz kredenzt den Herren ein Gläschen vom neuen Schieler. Die frühere Weinkönigin ist zur Spargelmeile gleich mit drei neuen Weinen des Jahrgangs 2018 angereist. Unter ihnen ist eine mit 600 Litern vergleichsweise rare Cuvée aus Weißburgunder, Grauburgunder, Traminer und Riesling zu finden – ihre eigene Kreation. Landtagspräsident Matthias Rößler lässt es sich schmecken und entscheidet sich kurzerhand dafür, an diesem Tag die Region durch einen Einkauf beim Direktvermarkter zu unterstützen. Er werde ein Kilogramm Spargel mit nach Hause auf die andere Elbseite nehmen, kündigt der Cossebauder an.