merken

Die nächsten Häuser in der Innenstadt drohen einzustürzen

In der Görlitzer Bahnhof- und Bismarckstraße läuft die Sicherung. Warum es damit nicht getan ist.

Die Stadt sichert derzeit das desolate Haus Bahnhofstraße 54.
Die Stadt sichert derzeit das desolate Haus Bahnhofstraße 54. © Tobias Hoeflich

Die gute Nachricht liegt erst wenige Tage zurück: Der Freistaat gibt künftig mehr Geld für die Rettung von maroden Häusern. Mit den Städtebau-Mitteln kann die Stadt auch private Häuser instandsetzen lassen, bevor sie einsturzgefährdet sind. Etwa 50 unsanierte Häuser könnten auf diese Weise in den nächsten Jahren gerettet werden, bevor sie völlig kaputt sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden