merken
PLUS Pirna

Die neue Adresse für junge Leute 

Der Wunsch der Jugendlichen ist alt, jetzt aber wird er am Dohnaer Markt wahr. Und das Beste: Sie erfüllen ihn sich selbst – mit ein bisschen Hilfe.

Erst die Arbeit, dann der Jugendklub: Sabrina Repp, Tim Slotta und Florian Petzsch (v.l.) peppen die Möbel auf.
Erst die Arbeit, dann der Jugendklub: Sabrina Repp, Tim Slotta und Florian Petzsch (v.l.) peppen die Möbel auf. © Daniel Schäfer

Der zweite Anlauf führte zum Ziel. Schon bei der Umfrage der Stadt 2010 hatten die Dohnaer Jugendlichen den Wunsch geäußert: einen Treffpunkt. Es brauchte noch eine zweite Umfrage, neue Jugendliche und einen Raum der Stadt, damit der Wunsch nun in Erfüllung geht. Die jungen Leute forderten das vehementer als beim ersten Mal, der Jugendring klemmte sich mit dahinter, und nun nimmt der Raum am Markt nach und nach Gestalt an, bevor er mit Inhalt gefüllt werden kann.

Etwa acht junge Leute kommen regelmäßig zum Arbeiten. Sie peppen dafür alte Möbel auf. Upcycling nennt man das, also das Gegenteil von recyceln. Die altbackene Sitzecke steht ohne Bezug, aber schon weiß gestrichen da. Die braunen Hocker sind als Nächstes dran. Die Renovierer würden sich freuen, wenn noch ein paar mehr zum Anpacken kommen.

Anzeige
Studentenwerk - Service für Studenten
Studentenwerk - Service für Studenten

Das Studentenwerk Dresden unterstützt mehr als 40.000 Studenten in Dresden, Tharandt, Zittau, Görlitz, Bautzen und Rothenburg in ihrem Hochschul-Alltag.

Sie sind Studenten, Schüler, Auszubildende und kommen aus Dohna, Pirna und Heidenau. Florian zum Beispiel zum Beispiel lernt im dritten Jahr Zahntechniker und mag, hier selbst etwas umsetzen zu können. Oder Sabrina. Die Studentin hat Spaß an Kreativität. Und Damaris freut sich auf noch mehr Leute im Klub. Das Gefühl, was Eigenes zu schaffen, macht die Truppe stark und stolz.


Ein nicht zu großer Billardtisch

Die nächste Aktion ist ein Graffiti-Workshop am 26. Oktober. Da soll entstehen, was den Klub künftig schmückt. Deshalb auch die weißen Wände und Möbel, damit die Farben der Kunstwerke zur Geltung kommen. An dem Workshop kann jeder teilnehmen. Und wenn dabei die Lust auf den Klub wächst, nur gut. „Durch die Graffiti an der Wand werden wir uns hier heimischer fühlen“, sagt Florian.

Eröffnung soll im November oder Anfang Dezember sein. Zum Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende öffnet der Klub auch wieder. Die Erfahrungen von der Hofnacht bestärken die jungen Leute. Damals hatten sie aus dem Fenster Hotdogs verkauft und viele Leute warfen einen neugierigen Blick in die Räume. Im Dezember werden sie schon mehr sehen.

Nach der Eröffnung wird es regelmäßige Öffnungszeiten geben. Dafür gibt es dann einen Schlüssel- und Verantwortungsdienst. Neben der Möglichkeit, sich einfach zu treffen, zu quatschen, Musik zu hören soll es auch Veranstaltungen geben. Langfristig wollen die Jugendlichen ihrem Klub auch einen Namen geben. Das sollen dann die Stammbesucher entscheiden.

Ein Projekt des Klubs wird schon erarbeitet, es ist die Bikerstrecke im Müglitztal am Gipsberg. Auch diese Fläche hat die Stadt zur Verfügung gestellt und wird nun hergerichtet. Das ist ebenfalls ein Wunsch, den die Jugendlichen in der Umfrage äußerten. Sie zeigen jetzt, im Klub und bei der Bikerstrecke, dass sie nicht nur fordern, sondern auch was tun. Für die Betreuer vom flexiblen Jugendmanagement eine Erfolgsgeschichte. Sie hat zwar Zeit gekostet, aber genauso funktioniert es, sagen sie.

Weiterführende Artikel

Dohna bekommt ein Kino

Dohna bekommt ein Kino

Unter freiem Himmel wird am 17. Juli der erste Film gezeigt. Welcher das ist, entscheiden die Zuschauer.

Was die jungen Leute außer ein paar Mitstreitern jetzt noch brauchen, ist ein Billardtisch. Erik hatte schon mal einen gefunden, aber der war zu groß. Und natürlich sollte er am besten kostenlos sein. Dafür darf er auch die eine oder andere Macke haben. Im Aufpeppen sind Dohnas Jugendliche richtig gut.

Kontakt: [email protected]

Informationen zwischendurch aufs Handy: www.szlink.de/whatsapp-regio.

Täglicher Newsletter kostenlos: www.sz-link.de/pirnaheute.

Mehr zum Thema Pirna