SZ + Döbeln
Merken

Sie steigt den Striegistalern aufs Dach

Nina Möller stammt aus Schleswig-Holstein und wohnt in Bayern. Jetzt wird sie auch noch in Sachsen "heimisch" - als neue Bezirksschornsteinfegerin.

Von Frank Korn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Nina Möller hat den Kehrbezirk Striegistal als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin übernommen.
Nina Möller hat den Kehrbezirk Striegistal als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin übernommen. © privat

Region Döbeln. Sie sei etwas jünger als die meisten Kollegen, sagt Nina Möller, auch wenn sie ihr genaues Alter nicht preisgeben will. Dennoch ist sie als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin für den Kehrbezirk Striegistal bestellt worden. Dieser umfasst Ortsteile in Kriebstein, Roßwein, Rossau und Striegistal. Doch wie kommt es, dass es eine Schornsteinfegermeisterin aus Bayern nach Sachsen verschlägt? Denn der Betriebssitz von Nina Möller liegt in Beratzhausen im Landkreis Regensburg.

​Das Ziel von Nina Möller war es schon immer, sich selbstständig zu machen. Sie hätte auch noch etwas länger gewartet, hatte aber von einer Kollegin in Mittweida gehört, dass der Kehrbezirk Striegistal zu vergeben ist. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln