merken

Zittau

Die Parteien verschwinden aus den Dörfern

Zur Kommunalwahl am 26. Mai treten mancherorts nur Wählervereinigungen an. Aber warum ist das so?

Mit riesigen Plakaten wirbt die CDU für die Wahlen am 26. Mai. Doch in vielen kleineren Orten treten gar keine Kandidaten mehr für die Christdemokraten an. © Matthias Weber

Die Ortschaft Schlegel ist bisher fest in CDU-Hand gewesen. Sechs der sieben aktuellen Räte sitzen für die Christdemokraten im Ortschaftsrat. Das wird sich mit der Kommunalwahl am 26. Mai ändern. So viel steht schon jetzt fest. Denn der CDU-Gemeindeverband hat keine eigene Liste aufgestellt. Das liegt gar nicht mal an den Kandidaten - fünf der derzeitigen CDU-Ortschaftsräte aus Schlegel treten zur Wahl wieder an. Nur eben nicht auf Ticket der Christdemokraten, sondern als Freie Wählervereinigung. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden