merken

Görlitz

Die Region wird weiter abgehängt

Ingo Kramer über das Aus für das DB-Reisezentrum

© Montage: SZ-Bildstelle

Wo Sabine Euler recht hat, da hat sie recht: Die Frauen im DB-Reisezentrum im Görlitzer Bahnhof sind großartig. Sie nehmen sich Zeit für eine gute Beratung, die das Internet nicht bieten kann. Sprich: Sie sind eine Institution. Ohne sie würde etwas fehlen. Trotzdem ist momentan völlig unklar, wie es für die Frauen ab 15. Dezember weitergeht, also ob sie bei der DB bleiben und in anderen Orten eingesetzt werden, ob sie zur Länderbahn wechseln oder ob sie sogar arbeitslos werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden