merken
PLUS

Pirna

Die Rückkehr des geheimnisvollen Ladens

Pirnas Stadtmarketing eröffnet abermals ein Kurzzeit-Geschäft. Wer es besucht, kann sogar ein richtiger Star werden.

Im Vorjahr eröffnete schon einmal ein Kurzzeitgeschäft in Pirnas Innenstadt.
Im Vorjahr eröffnete schon einmal ein Kurzzeitgeschäft in Pirnas Innenstadt. © Archiv: D. Förster

Tagelang wurde im vergangenen Jahr gehämmert, geschraubt, eingerichtet, alles geschah im Verborgenen, hinter den verbarrikadierten Fenstern des kleinen Ladens in der Schössergasse lag etwas Geheimnisvolles. Als alles vollbracht war, ploppte etwas auf, was es bisher noch nicht gab: Pirnas Stadtmarketing-Fachleute eröffneten für vier Wochen einen Laden mitten in der Pirnaer Altstadt, der gleich mehrere Zwecke erfüllte. Zum einen diente er als Treffpunkt und Kreativort, die Pirnaer hinterließen zahlreiche Ideen, vor allem zur Innenstadtbelebung. Dazu machte das Kurzzeitgeschäft auf den Ladenleerstand in der Innenstadt aufmerksam, aber auch auf Möglichkeiten, diesen einzudämmen. Beispielsweise eben neue Ladenkonzepte, wie sogenannte Pop-up-Stores, Läden, die nur für eine kurze Zeit öffnen und dann oft nicht nur ein Produkt, sondern eine ganze Produktpalette verkaufen.

Eingebettet war der Laden in die Kampagne „Kauf in Pirna“, abgekürzt „KiP“, die die Pirnaer vor allem dazu ermuntern sollte, hier vor Ort in den Geschäften einzukaufen. Und wer in den Laden kam, konnte ein Star werden, ein sogenannter KiP-Star. „Ein KiP-Star ist eigentlich jeder, der sich für den Einzelhandel und somit für eine lebendige Innenstadt einsetzt, beispielsweise mit dem Einkauf in einem hiesigen Geschäft“, sagt Robert Böhme, Projektleiter Stadtmarketing bei der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna (SEP). Böhme hatte extra im Graffiti-Stil KiP-Anstecker drucken lassen. Laut Böhme entpuppte sich das Ladenkonzept als erfolgreich und brachte auch nachhaltige Ergebnisse mit sich: Beispielsweise ging aus der Aktion Pirnas digitales Schaufenster mit der Internetseite www.kaufinpirna.de“ hervor, eine Übersicht über so ziemlich alle Innenstadtgeschäfte.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

In diesem Jahr greifen die Stadtmarketing-Macher die Idee erneut auf und eröffnen mit der Einkaufsnacht für zwei Wochen abermals ein KiP-Lädchen, diesmal im Haus Dohnaische Straße 82. Das Geschäft dient als Treffpunkt, Verkaufsstation, Ideenschmiede und Vorzeigeobjekt alternativer Ladenideen gleichermaßen. „Wir haben in diesem Jahr aber auch einige Neuheiten und Höhepunkte parat“, sagt Böhme. Zum einen gibt es in dem Laden tägliche Aktionen. Die Stadtmarketing-Macher verkaufen im Geschäft Pirnaer Unikate. Neu ist, dass der Laden auch als Spielzeug-Tauschbörse fungiert. Auf diese Weise kann gebrauchtes, aber noch funktionsfähiges Spielzeug einfach den Besitzer wechseln. Wer mag, kann jederzeit Spielsachen vorbeibringen. Ebenso ist im Geschäft das von Axel Bierwolf gezeichnete Pirnaer Wimmelbild zu sehen, auf dem er pirnatypische Szenen sehr humorvoll umgesetzt hat. Darüber hinaus gibt es einen Gesprächs- und Ideenbereich, eine Kinderspielecke und eine sogenannte „nette“ Toilette mit Wickeltisch. Vor Ort erklären die Laden-Macher, was es mit so einer netten Toilette auf sich hat.

Zudem bietet der Verein „Famil“ am 10. September von 15 bis 18 Uhr einen Bastel- und Spielnachmittag an. Am 11. September ist dann die Stadtbibliothek ab 16.30 Uhr mit ihrer Vorlesestunde zu Gast, sie eignet sich für Kinder ab drei Jahre.

In der Woche ab 16. September gibt es weitere Aktionen, beispielsweise sind an einem Tag Redakteure der Sächsischen Zeitung zu Gast, berichten über ihre Arbeit und notieren Themenwünsche der Besucher.

Alle Öffnungszeiten und Aktionen finden sich gesammelt auf der Internetseite www.kaufinpirna.de.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute

Mehr zum Thema Pirna