SZ +
Merken

Die Ruhe auf der Baustelle täuscht

Die Männer der Chemnitzer Verkehrsbau GmbH stellen ihre Baustelleneinrichtung auf dem Friedrich-Engels-Platz her.

Teilen
Folgen

Von Sylvia Mende

Es war gestern sehr ruhig auf der Töpelstraße zwischen der Einfahrt Nordstraße und der Robert-Schumann-Straße. Zwei Jungs nutzen die verkehrsfreie Zone um in der Mittagszeit auf der Bundesstraße ganz gemütlich Rad zu fahren. In Höhe der Verkehrsinsel stehen die Bauzäune, die die Probeschachtung sichern. „Diese dient dazu, herauszufinden, wie die Bodenverhältnisse sind. Ein Sachverständiger übernimmt gemeinsam mit uns diese Prüfung und es wird festgelegt, welches Material eingebaut werden kann“, erklärte Polier Lutz Kleen von der Chemnitzer Verkehrsbau GmbH. Der Sachverständige war gestern vor Ort und bestätigte, dass der Sand und der Kies, die in relativ kleinen Haufen auf der Straße liegen, zum Einbau geeignet sind.

Gegen Mittag hatten die Mitarbeiter des Vermessungsbüros Forberger ihre Arbeiten beendet. Höhen, Vermessungspunkte und die Straßenachse wurden unter anderem festgelegt. „Die Punkte müssen noch gesichert werden, denn nachdem der Bagger seine Arbeit begonnen hat, sind sie weg“, so der Polier. Er hat sein Büro in einem orangefarbenen Container auf dem Friedrich-Engels-Platz. Hier befindet sich die sogenannte Baustelleneinrichtung. Es wird Material abgelagert und die Fahrzeuge und Maschinen abgestellt. Damit nicht alles zerfahren wird, wurde die Fläche mithilfe eines Baggers beräumt.

Heute sollen die Kanalarbeiten an der Nordstraße beginne. Es wird ein Graben ausgehoben. Der ist allerdings nicht so

breit wie die Straße. Es wird nur so viel ausgebaggert wir notwendig ist, um den Mischwasserkanal Stück für Stück zu verlegen.

Die Baufirma hat die Anwohner durch Handzettel über die Arbeiten informiert, die demnächst anliegen. Die Betroffenen wissen auch, an wem sie sich wenden müssen, falls Probleme zu klären sind.

Bisher hat es auch mit der Umleitungsstrecke durch die Stadt keine größeren Probleme oder Staus gegeben.