merken

Freital

Die Saubermänner der Autobahn

Mit dem Reiseverkehr wächst der Müllberg. Das Einsammeln ist ein Job für Hartgesottene. Die SZ hat zwei getroffen.

Täglich ziehen Lothar Drechsler (l.) und Lothar Berszick von der Autobahnmeisterei in Goppeln los, um Müll einzusammeln. © A. Weihs

Sauber erlegt ist der Keiler. Kein Blut, keine Schramme. Friedfertig glänzen seine spitzen Hauer in der Sonne. Drei Zentner dürfte das Tier haben, schätzt Lothar Berszick. Erfreut ist er trotzdem nicht. Berszick ist kein Jäger, sondern Straßenwärter. Und das hier ist nicht der Wald, sondern die Bundesautobahn 17. Das Wildschwein, von irgendeinem Auto niedergestreckt, ist eine Verkehrsgefahr. Es könnte Aasfresser anlocken. Aufladen kann Lothar Berszick das Tier nicht. Viel zu schwer. Ein Sicherungsfahrzeug mit Kran muss her – die Zentrale hat schon den Marschbefehl erteilt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden