Teilen:

Mit der Schienenautobahn gegen den Dauerstau

Immer wieder kommt es auf der Bundesautobahn 4 zu Unfällen, die kilometerlange Staus nach sich ziehen. Ein Grund dafür ist das enorm angestiegene Aufkommen an Lkws, die aus Polen, der Ukraine und dem Baltikum kommen. Die Verkehrsbelastung wird in Zukunft © SZ

Ein Radebeuler Ingenieur will mit einer innovativen Idee die Massen an Lkw von der Autobahn holen.

Meißen/Radebeul. Stoßstange an Stoßstange stehen die Lkws auf der A 4, auch für Pkws ist keine Durchkommen mehr – ein fast alltäglicher Zustand. Damit will sich Klaus Papperitz nicht mehr zufriedengeben und schlägt eine innovative Lösung des Problems vor.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo für derzeit 6,90€/mtl. lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Unser Geschenk: Jetzt Abo abschließen und in 2018 kostenfrei lesen!

Jetzt registrieren und Angebot ansehen

Bereits registriert? Jetzt anmelden