merken

Sport

Die schnellen Schwestern von der Elbe

Stehpaddeln ist der Sommertrend. Diese Dresdner Geschwister sind sogar die Besten in Deutschland.

Auf der Elbe trainieren die Stand-up-Paddlerinnen Finja (links) und Hannah Krah oft gemeinsam.
Auf der Elbe trainieren die Stand-up-Paddlerinnen Finja (links) und Hannah Krah oft gemeinsam. © dpa/Sebastian Kahnert

Diesen Moment wird sie so schnell nicht vergessen. Wie sie über die Spree paddelte, vorbei an der East Side Gallery vor mehr als 1.000 Zuschauern – und dann noch als Erste ins Ziel. „Ich war aufgeregter als vor anderen Wettkämpfen. Wann kommt denn unser Sport schon mal im Fernsehen?“ Die Frage, die sich Hannah Krah vor drei Wochen bei den Finals in Berlin stellt, ist berechtigt. Die Dresdnerin betreibt Stand-up-Paddeln, auch Stehpaddeln genannt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden