merken
PLUS Hoyerswerda

„Die Schönheit hat uns überrascht“

Hoyerswerda wird immer mehr zum Tourismus-Ort – und das nicht nur wegen der nahen Seen.

Das Ehepaar Beyer aus Erfurt erfreut sich an der Schönheit der Altstädte in Bautzen und Hoyerswerda. Motive fand der Hobbyfotograf vor allem auf dem Markt.
Das Ehepaar Beyer aus Erfurt erfreut sich an der Schönheit der Altstädte in Bautzen und Hoyerswerda. Motive fand der Hobbyfotograf vor allem auf dem Markt. © Foto: Yannick Witschas

Von Yannick Witschas

Hoyerswerda. Ein Sommertag in Hoyerswerda: Die Sonne lacht, und der Zoo lockt mit einer jungen Leopardin. Neben dem Fellknäuel warten natürlich auch noch andere Tiere sowie bei 31 Grad Celsius Eis und Kaltgetränke auf Gäste. Das veranlasst unter anderem Familie Najorka aus Sulzbach in Hessen, dem Zoo einen Besuch abzustatten. Der junge Familienvater ist in Weißwasser aufgewachsen, besucht gerade mit seiner aus den Niederlanden stammenden Frau und den beiden Kindern seine Eltern.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Er weiß seine alte Heimat im Urlaub zu schätzen. Vor allem sucht das Ehepaar Ruhe, welche es an den vielen Seen der Region findet. Die Kinder hingegen – ausgerüstet mit Infoheft und Kamera – wollen gern: Tiere und Eis! Ein paar Meter weiter halten zwei Radwanderer. Das Ehepaar Kiessling hat eine Nacht im City-Hotel hinter sich. Es war eine Notlösung. Ein Spremberger Hotel hatte ihre Buchung storniert und so mussten sie am späten Nachmittag bis Hoyerswerda durchradeln. Die beiden werfen noch schnell einen Blick aufs Bürgerzentrum und einen weiteren auf den Markt, bevor sie ihren Weg nach Bautzen fortsetzen. Die Radrundreise führt von Zittau entlang der Neiße bis zum Spreewald und über Bautzen wieder zurück. Die Kiesslings fahren, ausgerüstet mit jeweils zwei Fahrradtaschen und reichlich Wasser, ungefähr sechzig Kilometer am Tag. Sie lieben es, in einen See nach dem anderen zu springen.

Über den Markt schlendert das Ehepaar Beyer, den Fotoapparat immer im Anschlag. Die beiden Erfurter haben ihren Urlaub in Tschechien verbracht. Auf der Rückreise wollten sie unbedingt in Bautzen übernachten, das sie vorher lediglich aus dem Fernsehen kannten. Während der beiden Tage mit Übernachtung in der Villa Antonia lernten sie die Altstadt und die Kultur von Bautzen sowie von Hoyerswerda sehr schätzen. „Die Schönheit dieser Altstädte hat uns überrascht“, so die Frau des Hobbyfotografen. Nun denken Beyers darüber nach, den nächsten Urlaub vielleicht komplett in der Lausitz zu verbringen.

Trotz Altstadt-Idylle mit dem Zoo als Magneten bleibt das Touristen-Ziel Nummer 1 in diesen heißen Tagen selbstverständlich das Seenland. Und so finden sich am Scheibe-See neben Autos mit sächsischen Kennzeichen auch Fahrzeuge zum Beispiel aus Bayern, Nordrhein-Westfalen, Tschechien, Polen oder sogar aus der Schweiz. Während sich oben am See-Rundweg eine ältere Dame auf die Entwicklung des Scheibe-Sees freut, verweilt unten am Strand ein Familienvater mit seinen zwei Kindern. Alexander Fenger lebt in Ingelheim am Rhein. In Hoyerswerda besucht er nicht nur seine Eltern, sondern macht gleich zwei Wochen Urlaub. Dabei ist es ihm wichtig, zahlreiche Restaurants und Läden zu besuchen, um seine alte Heimat zu unterstützen. Am See genießt er in Sandalen und mit Sonnenbrille eine kleine Wassershow der Kinder. Das ältere darf mit Schwimmflügeln schon ins Tiefe. Am liebsten mag Fenger Ruhe und die sehr guten Fahrradwege. Ihr Zustand, meint er, hänge damit zusammen, dass die Region von Touristen bisher nicht zu sehr überlaufen war. Dennoch empfiehlt er die Lausitz in Ingelheim gerne weiter. Er sei, sagt er, immer noch sehr verbunden mit Hoyerswerda.

Mehr zum Thema Hoyerswerda