merken

Großenhain

Die schönsten Haustüren der Innenstadt

Sie sind Visitenkarten eines Gebäudes und erster Blickfang. Doch allzu oft geht man achtlos an ihnen vorbei. Beispiele aus Großenhain.

Die Tür und das wunderschöne Sandsteinportal mit den Sitznieschen am Neumarkt 11 (links) sind ein Highlight der Stadt. Am Kirchplatz 1 (rechts) in unmittelbarer Nachbarschaft zur Marienkirche steht ein Gebäude mit einer Jugendstiltür.
Die Tür und das wunderschöne Sandsteinportal mit den Sitznieschen am Neumarkt 11 (links) sind ein Highlight der Stadt. Am Kirchplatz 1 (rechts) in unmittelbarer Nachbarschaft zur Marienkirche steht ein Gebäude mit einer Jugendstiltür. ©  Kristin Richter

Großenhain. Haustüren sind mit entscheidend, ob ein Gebäude als Denkmal eingestuft wird oder vielleicht nicht. Denn hin und wieder weisen Haustüren auf die frühere gewerbliche Nutzung von Gebäuden hin. Bei Villen legten und legen die Eigentümer viel Wert darauf, mit der Haustür einen repräsentativen Blickfang zu schaffen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden