merken
PLUS Görlitz

Spendenfee lädt zum Spendengipfel

Glückliche Gesichter sieht die Görlitzerin immer, wenn sie Spenden überbringt. Das sollen bald auch andere sehen.

Anne Kraft-Liebig aus Görlitz ist die Spendenfee.
Anne Kraft-Liebig aus Görlitz ist die Spendenfee. © privat

Gerade erst hat Anne Kraft-Liebig einen Abc-Schützen und seine Familie glücklich gemacht, da denkt sie an eine neue Aktion. Die 36-jährige Görlitzerin ist die Spendenfee. Diesen Namen verpasste ihr der Kabarettist Olaf Schubert - und traf den Nagel auf den Kopf.

Die Spendenfee hatte bei Facebook aufgerufen, für einen Jungen Material für den allerersten Schultag des Kindes zu spenden. Es kam vieles zusammen. Als die Spendenfee die Geschenke überbrachte, "war der kleine Mann überglücklich", erzählt Anne Kraft-Liebig. "Die Erwachsenen waren zu Tränen gerührt und sprachlos. Mir sind große Dankbarkeit und Herzlichkeit entgegengekommen. Es gab viele liebe Worte des Dankes", berichtet sie weiter.

Anzeige
Wer wird Juniormeister im Handwerk?
Wer wird Juniormeister im Handwerk?

Mehr als ein Praktikum: Im Projekt Juniormeister können Schüler ihr Wunschhandwerk hautnah kennenlernen und sich ausprobieren.

Zwangloses Treffen zur Weihnachtszeit

Diese große Dankbarkeit brachte die Spendenfee auf eine Idee: Wie wäre es, wenn man die Empfänger der Spenden und die Spender einmal zusammenbringt? "Ich sammle die Spenden ein und überbringe sie. Die dankbaren und freudigen Gesichter der Menschen, denen geholfen wird, sehe aber nur ich", gibt Anne Kraft-Liebig zu bedenken. "Viele Menschen haben das Bedürfnis, sich einmal bei den Spendern zu bedanken. Da kam mir die Idee eines zwanglosen Treffens", erläutert sie.

Mittlerweile stieß die Idee auf positive Resonanz. Auch Angebote, das zu unterstützen, sind dabei. Die Spendenfee möchte ein Treffen um  die Weihnachtszeit herum  organisieren - abhängig davon, wie das unter Corona-Bestimmungen möglich ist. 

Ein Raum wird gesucht

So ein zwangloser Empfang sei ein sicherer Rahmen, bei dem niemand vorgeführt werde, sagt die Spendenfee. "Er wäre eine Möglichkeit, dass Menschen ins Gespräch kommen und die Spender selbst sehen, wie sich andere Menschen über Unterstützung in verschiedener Form freuen", erklärt sie.

Niemand soll bei dem Treffen in Unkosten fallen, deshalb solle im Vorfeld geklärt werden, dass jeder etwas mitbringt. Ein Raum für das Treffen wird allerdings noch gesucht. Wer hier oder anderweitig unterstützen möchte, kann sich über Facebook an die Spendenfee wenden.

Seit frühester Jugend engagiert sich Anne-Kraft-Liebig für andere Menschen. Im Alter von 14 unterstützte sie das Görlitzer Kinderheim, war für krebskranke Kinder in Dresden da, half bei der mobilen Suppenküche in Görlitz mit, betreute Obdachlose und unterstützt jetzt Bedürftige mit Spenden. Dafür gründete die dreifache Mutter eine Spendenaktion im sozialen Netzwerk und sammelt alles, was anderen Menschen nützt und was gebraucht wird.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz