merken
PLUS Radebeul

Radebeul will diese Bruchbude kaufen

Der Anblick des Gebäudes mitten in der Stadt an der Meißner Straße stört viele. Das Rathaus möchte es abreißen, um die Straße zu verbreitern.

Sollte das Haus verkauft werden, will die Stadt zuschlagen, damit der Schandfleck verschwindet.
Sollte das Haus verkauft werden, will die Stadt zuschlagen, damit der Schandfleck verschwindet. © Arvid Müller

Radebeul. Seit Jahren gammelt das Haus an der Meißner Straße, Ecke Gutenbergstraße vor sich hin. Tausende kommen hier täglich mit dem Auto und der Straßenbahn vorbei. Nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen, wenn sie in Radebeuls größtes Hotel, dem Radisson Blu, oder zum Karl-May-Museum wollen. Kein Wunder, dass das Gebäude - noch dazu in dieser Lage - der Stadt ein Dorn im Auge ist. Für die Schönheit der Wein- und Gartenstadt lässt sich damit jedenfalls nicht werben.

Dem Rathaus sind die Hände gebunden

Wie so oft in solchen Fällen sind dem Rathaus aber die Hände gebunden. Weder Grundstück noch Gebäude gehören der Stadt. Einfach abreißen oder sanieren lassen, geht nicht. Darüber entscheidet allein der Besitzer. Genauso ist es sein Recht, gar nichts an seinem Eigentum zu tun.  Das Haus kann in noch so prädestinierter Lage stehen, die Stadt darf nicht ohne seine Zustimmung eingreifen. Es sei denn, vom Haus ginge Gefahr aus, wenn es beispielsweise drohte, auf die Straße zu stürzen.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Der jetzige Besitzer der Ruine hätte sogar Fördermittel beantragen können, denn das Gebäude liegt im Sanierungsgebiet. Zu dessen Zielen gehört es per Definition, städtebauliche Missstände zu beseitigen. Die Stadt will deshalb jetzt versuchen, das verfallene Haus zu kaufen. Im letzten Sommer war an dem Haus plötzlich ein Zu-verkaufen-Schild aufgetaucht, das mittlerweile wieder verschwunden ist. Passiert ist offenbar nichts. Es wird gemunkelt, die Preisvorstellungen des Besitzers seien überzogen gewesen.

Abriss und breitere Straßenkurve geplant

Ob die Stadt Erfolg haben wird und mit dem Eigentümer einen vertretbaren Preis aushandeln kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Fest steht hingegen schon, was aus der Ecke werden soll, kann das Rathaus sie erwerben. Dann soll das Gebäude wegkommen, damit die Straße an der Stelle verbreitert werden kann. Für den geplanten Ausbau der Kreuzung sei ein vollständiger Rückbau erforderlich, heißt es in einer vorbereitenden Untersuchung. Der Kurvenradius soll vergrößert werden, damit dort  für Busse genügend Platz ist. Bisher ist für sie kein Rechtsabbiegen von der Gutenbergstraße in die Meißner Straße möglich, da sie dabei in den Gegenverkehr schwenken könnten.

Hier soll der Kurvenradius vergrößert werden, damit auch Busse nach rechts auf die Meißner Straße abbiegen können.
Hier soll der Kurvenradius vergrößert werden, damit auch Busse nach rechts auf die Meißner Straße abbiegen können. © Arvid Müller

Der ursprüngliche Plan, das Gebäude zu sanieren, müsse deshalb aufgegeben werden, steht in der Untersuchung. Im hinteren Teil des Grundstücks soll aber ein neues Wohn- und Geschäftshaus gebaut werden. Abrisspläne gibt es auch für das leer stehende Haus gegenüber, in der Schildenstraße 1. Das dürfte allerdings unkomplizierter werden, weil das Gebäude dem Karl-May-Museum gehört.

Komplettes Areal soll sich verändern

Die von der Stadt gewollten Abrisse der Gebäude reihen sich ein in die geplante umfangreiche Umgestaltung des Areals, das sein Gesicht komplett verändern soll. Die Stadt will auch die Tankstelle samt Autowerkstatt abreißen lassen, dort soll später einmal der Neubau des Karl-May-Museums mit großem Vorplatz hinkommen. Angedacht ist außerdem die Sanierung des Kirchvorplatzes und des Ehrenhains durch die Luthergemeinde. Bis die Meißner Straße dort saniert wird, vergehen aber noch einige Jahre. Vorher sind  Abschnitte in Radebeul-Ost und -West dran.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul